Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fachinfo Ernährung Lebensmittel-Unverträglichkeit Lebensmittel-Allergien
Artikelaktionen

Lebensmittel-Allergien

Etwa 4 % der Erwachsenen leiden an einer Nahrungsmittelallergie, Kleinkinder zu 2-7 %. eDiese Zahlen erfassen echte Allergien, die im Blut bei den Immunglobulinen E (IgE) nachgewiesen werden können. Bezieht man Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Pseudoallergien mit ein, so sind bei den Erwachsenen bis zu 20% betroffen. Die betroffenen Menschen müssen beim Essen auf enthaltene Lebensmittel und Zusätze achten.

Symptome

Die Symptome beim Auftreten der Allergie betreffen die Haut, Atemorgane, den Verdauungsbereich oder in geringerem Maße das Herz-Kreislauf-System. Sie reichen von unangenehmem Tränenfluss oder Hautausschlag bis zu lebensbedrohlichen Schockzuständen.

Lebensmittel eigentlich harmlos

Dabei tritt eine Allergie auf eigentlich harmlose Produkte auf: Grundnahrungsmittel wie Milch und Eier, Soja, Äpfel und Nüsse. Die Allergen-Verordnung legt fest, dass 14 Lebensmittel deklariert werden müssen, da sie häufiger allergen wirken. Folgende Einteilung verdeutlicht die allergenen Lebensmittel:

Info 2-18

Apfel

weiter im Anhang

Foto; Äpfel sind nicht immer verträglich

Bildrechte: AKE

 

Anhänge

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: