Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Ernährungsrundbrief Leseprobe Allergien auf Lebensmittel: Prävention - aus RB 1-18
Artikelaktionen

Allergien auf Lebensmittel: Prävention - aus RB 1-18

Das Meiden von Lebensmitteln ist nicht empfehlenswert, wenn es sich nur um einen Verdacht einer Allergie handelt, denn sie kann zum Gegenteil führen: dem Verlust der Toleranz. Der Mensch setzt sich mit jedem Lebensmittel auseinander und toleriert das fremde Eiweiß in seinem Verdauungssystem, weil er es später abbaut. Der Aufbau der Toleranz gehört daher zu den präventiven (vorbeugenden) Maßnahmen, damit Lebensmittel problemlos verdaut werden.

Präventiv wirkende Lebensmittel

In verschiedenen Studien wurde versucht, Schutzfaktoren herauszufinden, die das Risiko für eine allergische Erkrankung senken können. Dazu gehören Gemüse und Obst, die reichlich verzehrt werden sollen. Vorbild ist die Mittelmeerküche, die bereits als Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen gilt.

Gemüse1



Artikel von Dr. Petra Kühne

Weiter im Anhang oder im Ernährungsrundbrief 1-2018

Anhänge

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: