Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles zur Ernährung Wildkräuter Tagung beim AKE
Artikelaktionen

Wildkräuter Tagung beim AKE

Haben Sie schon einmal Brennnesselchips gegessen oder ein Wildkräuter-Pesto zubereitet? Bei der AKE Jahresversammlung war dies möglich.

Wildkräuter Tagung beim AKE

Wildkräutergerichte JV 18

Es begann mit einem Vortrag von Dr. Petra Kühne zu den Unterschieden zwischen Wild- und Kulturpflanzen. Warum gibt es zurzeit ein so großes Interesse an Wildpflanzen und ursprünglichen Getreidesorten? Die Kulturpflanze wurde auf Ertrag und Nährstoffe gezüchtet, während die Wildpflanze reich an sekundären Inhaltsstoffen ist und so eine Ergänzung der Kulturpflanzen darstellen kann.

Die Ökotrophologin Astrid Schmitt-Dossou erläuterte am nächsten Morgen, wie man mit der goetheanistischen Methode Pflanzen und ihre Wirkungen erkennen kann. Auf einem folgenden Spaziergang entdeckten die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung dann viele Pflanzen, die den Speisezettel bereichern können. In zwei Workshops vertiefte sich das Wissen: Es ging einerseits um Pflanzenfamilien und ihre Kräfte mit Marianne Nitsche wie auch um die Zubereitung von Wildkräuterrezepten mit Astrid Schmitt-Dossou. Beidemal konnten die Teilnehme aktiv mitwirken.

Im Anschluss fand die AKE Mitgliederversammlung statt. Der AKE ist ein Verein, der einmal jährlich seinen anwesenden Mitgliedern von der Arbeit und der finanziellen Ausstattung berichtet. Seine Aufgabe ist es, solche Inhalte wie zu den Wildkräutern und ihre Bedeutung in der Ernährung zu veranstalten. Dazu tragen die Mitglieder des Vereins auch mit ihren Beiträgen bei.

Ihr Arbeitskreis für Ernährungsforschung e.V.

 

Bildrechte: AKE, Bad Vilbel 2018


Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: