Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Echter Lavendel - stressmindernd und entspannend
Artikelaktionen

Echter Lavendel - stressmindernd und entspannend

Jetzt fängt der Echte Lavendel (Lavendula angustifolia) wieder zu blühen an. Viele kennen ihn in Duftkissen im Wäscheschrank, als badezusatz oder Hautöl. Aber Lavendel kann viel mehr als seinen Duft verbreiten. Er ist schon lange ein bekanntes pflanzliches Arzneimittel mit vielfältigen Wirkungen. In unserer stressreichen Zeit sollte man sich an ihn erinnern, denn er hilft bei der Entspannung und psychischen Belastungen.

Echter Lavendel - stressmindernd und entspannend

Lavendelblüten

Bereits in der Antike verwendete man Lavendel. Seine Name soll von den lateinischen „lavare“, d.h. waschen stammen.

Lavendel ist ein Lippenblütler, verwandt mit Rosmarin, Thymian und Oregano. Er hat schmale, grau-grüne Blätter und violette Blüten, die auf längeren Stielen sitzen. Lavendel ist eine Staude und hält sich viele Jahre. Die unteren Blattstiele verholzen mit der Zeit. Lavendel hat sich im Mittelmeergebiet sehr verbreitet, wächst aber auch in den nördlicheren Gegenden Europas. Von den verschiedenen Lavendelarten ist der Echte Lavendel seit dem Mittelalter bekannt. Er wurde vom interdisziplinären Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde zur Arzneipflanze des Jahres 2020 gewählt.

Lavendelblüten können frisch oder getrocknet auch als Tee verwendet werden. Dazu wird ein Teelöffel der Blüten mit kochendem Wasser übergossen und 10 Min. ziehen gelassen. Nach Belieben kann man ihn so oder mit etwas Honig gesüßt trinken. Er fördert die Entspannung und das Einschlafen, weshalb eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen eine günstige Zeit darstellt. Aus den Blüten gewinnt man das ätherische Lavendelöl. Es wurde vielfach wissenschaftlich untersucht und ergab, dass es neben seiner entspannenden Wirkung sogar gegen Ängste hilft. Allerdings sollen ätherische Öle für Erwachsene und nicht für Kinder verwendet werden. Auch bei Unverträglichkeit gegen Lavendel muss man auf ihn verzichten.

Lavendel wird in der Küche auch als Gewürz benutzt. So ist er Bestandteil der „Kräuter der Provence“. Allerdings sollte man ihn sparsam verwenden, damit sein leicht seifiger Geschmack nicht dominant hervorsticht.

Im Ernährungsrundbrief 2-2020 wird Lavendel zusammen mit anderen beruhigenden Kräutern vorgestellt.

P. Kühne
 

http://www.klostermedizin.de/index.php/heilpflanzen/arzneipflanze-des-jahres/69-arzneipflanze-des-jahres-2020-echter-lavendel-lavandula-angustifolia

 

Foto: AKE, Bad Vilbel


Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: