Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Rezepte Kürbis-Kichererbsen-Curry
Artikelaktionen

Kürbis-Kichererbsen-Curry


Kürbis-Kichererbsen-CurryWohin mit dem vielen Kürbis? In die Pfanne damit!

für 2 Personen:

  • 300      g        Kürbis (z.B. Hokkaido oder Butternut)
  • 1                     große Zwiebel
  • 3          EL        Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • ½         TL        Kreuzkümmelsamen
  • ½         TL        Kurkumapulver
  • ½         TL        Chilipulver
  • etwas              Salz
  • 200      ml        Wasser
  • 70        g          Kokosraspeln
  • ½         TL        Garam Masala
  • 150      g          Joghurt
  • ca. ½   Glas     Kichererbsen (150 g Abtropfgewicht)
  • 1         Bund    Koriandergrün 

 

Den Kürbis in große Würfel schneiden (Butternut ggf. vorher mit Sparschäler schälen). Die Zwiebel schälen und würfeln.
Öl im Wok/in der Pfanne erhitzen. Darin die Zwiebeln leicht anbraten. Kreuzkümmel zugeben und unter Rühren 2 Minuten braten. Kürbis, Kurkuma- und Chilipulver zugeben und 1 Minute weiterbraten. Dann erst salzen. 200 ml Wasser zugeben und möglichst zugedeckt bei kleiner Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis fast gar ist.

Inzwischen Kokosraspel, Garam Masala und Joghurt verrühren. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Kichererbsen und Joghurt zum Kürbis geben und 2-3 Minuten mit erhitzen (nicht mehr kochen). Koriandergrün waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und über das fertige Gericht streuen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Anmerkungen:

Dazu empfehlen wir Reis.

Für die Zubereitung können Sie einen Wok oder eine große Pfanne benutzen. 

Alternativ: Kichererbsen über Nacht einweichen. Eine Stunde kochen.

Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung, erhältlich im Bio-Laden/ Supermarkt.



Foto: AKE, Bad Vilbel

 

 


Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: