Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fachinfos Zucker und Süßungsmittel Zuckerverbrauch und Ich-Gefühl
Artikelaktionen

Zuckerverbrauch und Ich-Gefühl

Der Zuckerverbrauch ist in vielen Länder sehr hoch, in anderen steigt er noch. Warum ist Zucker so bedeutsam in der Welt?

Bereits 1908 wies Rudolf Steiner auf die Beziehung des Zuckers zum Ich-Gefühl des Menschen hin und darauf, dass man dies auch im Zuckerkonsum der Länder erkennen könne. Als Beispiel nannte er damals den hohen Zuckerverbrauch Englands und den niedrigen in Russland. Dies hat sich heute (2001) sehr angeglichen mit 43 kg in England und 37 kg in Russland, weltweit gibt es immer noch große Unterschiede.

Info 1-05

weiter im Anhang


 
Anhänge

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: