Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Fachinfos Ernährung und Sinneswahrnehmung Die 12 Sinne und die Ernährung
Artikelaktionen

Die 12 Sinne und die Ernährung

Was wäre das Essen ohne das Schmecken! Aber nicht nur der Geschmackssinn spielt eine Rolle bei den Mahlzeiten, sondern bereits der Geruch regt unseren Appetit an, das Aussehen ist vielfach ganz entscheidend für die Akzeptanz der Speisen und wenn das Essen sich dann im Mund befindet, trägt der Tastsinn mit dem „Mundgefühl“ ebenfalls zum Gesamteindruck bei. Die Sinne verbinden uns mit der Welt und mit den Sinneswahrnehmungen verbinden wir uns mit unserer Seele und unserem Bewusstsein.

Ohne Sehen, Riechen oder Schmecken würden wir kaum Wahrnehmungen vom Essen haben. Dies hätte Auswirkungen auf unser Verhalten. Wir erleben so etwas, wenn der Geschmack z.B. durch eine Erkrankung gemindert ist. Als Folge sinkt der Appetit.Apfelbaum

 Wir werden mit funktionsfähigen Sinnesorganen geboren, müssen aber lernen, sie zu gebrauchen, die Eindrücke zu verarbeiten und sie mit Begriffen zu verbinden („So schmeckt, riecht eine Banane“).

Anhänge

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: